Alles Öko auf dem Traumschiff ?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Alles Öko auf dem Traumschiff ?

      Halb sauber oder doch noch halb dreckig ???

      Am 10.03.2014 sendete der NDR einen sehr guten Bericht über über das Thema Umweltschutz.

      In diesem Beitrag wurde kritisch erläutert, welche Gefahren für die Anwohner, aber auch für
      die Passagiere zu erwarten sind.

      Die Reederei Fjord Line hat sich mit den neuen Fähren bereits "sauber" aufgestellt.
      In diesem Bericht wurde jedoch auch verdeutlicht, dass die Color Line nicht gerade tatenlos zuschaut.

      Im letzteren Fall fehlt es leider noch immer an einer Umsetzung eines Landstromanschlusses in Kiel.
      Nichts des so trotz ist die Reederei mit den Einbau von
      Scrubbern auf dem richtigen Weg.
      Wenn nun noch der Landstromanschluss in Kiel realisiert wird, dann freuen wir uns alle wie ein Schnitzel :-)
      Schließlich "parken" die Autofähren fast mitten in der Stadt und stellen somit ein Umweltproblem dar !
       
      Diese Bilder wollen wir doch alle nicht mehr sehen ! Oder ?
      ... wir sind alle einmal gespannt, wie sich die restlichen Reedereien so aufstellen ?
      Bildquelle : © Color Line-Forum | Video : NDR | Diskussion  
       
      Mit welchen Stoffen haben wir es zu tun ?
       
      Schwefel
      Schweröl
      Stickstoff
      Rußpartikel
      mit freundlichen Grüßen :: med vennlig hilsen :: kind regards

      Ralf alias CL-Fan .: Administrator :.
      Im Team mit Christopher

      Hinweis : Dieses ist meine persönliche Meinung welche jederzeit kritisiert werden darf.!
    • Hallo

      Es ist ja sehr schön zu hören, das CL den Landstromanschluss in Oslo selber bezahlt hat ( Video min. 36,47). Sollen sie den doch auch in Kiel selber bezahlen.
      Ich finde es ganz schön frech, dass die Stadt Kiel den Landstromanschluss für die CL bezahlen soll und dieser Strom soll dann wohl auch noch kostenlos fließen :rolleyes:.

      Gruß Rene SL
    • @Rene SL

      Wobei zu erwähnen ist, dass die Stadt Kiel, mit ihren ca. 250.000 Einwohnern, ja wohl eher andere Projekte bzw. Probleme im sozialen Umfeld unterstützen sollte !

      Wenn eine Reederei Investitionen vornehmen muss, dann sollte diese auch ihre eigene Kostenstruktur überdenken !
      Weshalb geht das so easy in Oslo und in Kiel nicht ?

      Nun hat die Color Line GmbH die Preise teilweise erheblich angehoben !

      Dieses liegt sicherlich an den Umrüstungen für die "Scrubber" !

      Im zweiten Schritt sollen die Städte und Gemeinden die Kosten für den Umweltschutz bzgl. des Landstromschlusses übernehmen ?

      Leider weiß man nie, auf welchen "Kuhhandel" sich das Land Schleswig-Holstein einlässt ?

      Ich möchte aber noch einmal den Bericht kommentieren :

      Unsere Politiker drängen uns, denn sie finden es wichtig für die Stadt.

      Und Oslo will eine grüne Stadt werden. Wir sollen das lösen !

      Der Grund, weshalb wir nun diese gute Lösung haben ist, das die Color Line entschieden hat, den Anschluß selber zu finanzieren !

      Sie wollten die ersten sein und zeigen das es geht !

      Und wir hier in Oslo fordern nun Kiel und Hamburg heraus das sie es auch anpacken sollen !


      Quelle siehe hier !

      Wenn sich eine Reederei als "Saubermann" aufstellen möchte, dann bitte schön aus eigener Kraft ...
      ... und nicht auf Kosten der Allgemeinheit !

      Ich fordere : Keine deutschen Steuergelder für norwegische Reedereien !

      Nachtrag !

      Das Leben ist halt keine Einbahnstraße und man weiß ja nie, ob das Terminal der Color Line für eine "Ewigkeit" bestimmt ist !
      Im Worst Case würde die Stadt Kiel aber ziemlich sparsam schauen !

      Nachtrag die 2.te ! Stand : 19.03.2014 !

      Es wurde gefragt, wann dieser Landstromanschluss auch in Kiel realisiert wird und ob die Color Line diesen auch selbst bezahlt !

      Ungefähre Antwort der Color Line GmbH : *

      Die Color Line hat der Stadt Kiel und dem Land Schleswig-Holstein angeboten, dass sie gut 50 % des Anschlusses übernehmen !
      Weiterhin würden sie es begrüßen, wenn das Projekt möglich schnell realisiert werden würde.

      * Ein Originalstatement liegt uns vor !

      Auf Deutsch heißt es, dass die Stadt Kiel, sowie das Land, in die Verpflichtung genommen werden.

      Unsere persönliche Meinung zum weiteren Ablauf !

      Im zweiten Schritt wird sicherlich der Strompreis auf den Prüfstand gestellt.
      Die Bezugskosten scheinen ja in Deutschland viel zu hoch zu sein ...
      ... und somit muss der Preis anscheinend noch einmal mit den Lieferanten der Energie ausgehandelt werden !

      Dann einmal viel Spaß !
      mit freundlichen Grüßen :: med vennlig hilsen :: kind regards

      Ralf alias CL-Fan .: Administrator :.
      Im Team mit Christopher

      Hinweis : Dieses ist meine persönliche Meinung welche jederzeit kritisiert werden darf.!