Mein Schiff 1 Reisebericht

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Mein Schiff 1 Reisebericht

      Hallo zusammen,
      ich habe gerade eine 5 tägige Kreuzfahrt mit "Mein Schiff 1" hinter mir und wollte ein wenig berichten wie es war.

      Die Fahrt ging von Hamburg nach Southampton dann weiter nach Le Havre und wieder zurück nach Hamburg. Übrigens war das meine erste Reise auf einem reinem Kreuzfahrtschiff.

      Los ging es in Hamburg am Altonaer Kreuzfahrtterminal.
      Das Procedere beim Einschiffen war nervig, wir haben fast 2h angestanden bis es endlich losging.

      Mit dem Koffer brauchte man sich nicht abschleppen, die hat man vorher aufgegeben und die werden bis an die Kabine gebracht.

      Bei TUI Cruise wird Sicherheit sehr groß geschrieben alle Passagiere mussten erst mal durch eine Sicherheitsschleuse und das Handgepäck wurde wie beim Flughafen durchleuchtet.

      Danach geht es zum TUI Schalter wo man die Bordkarte bekam. Gut fand ich das man auch fotografiert wurde und das Foto wurde der Bordkarte hinterlegt. Da die Bordkarte gleichzeitig als Zahlungsmittel fungierte kann somit niemand mit einer fremden Bordkarte auf Shoppingtour gehen.

      Vor dem "An Bord gehen" wird nochmal ein nettes Foto mit dem obligatorischen Rettungsring gemacht und dann geht's los...

      Erst mal die Klamotten in der Kabine verstaut und dann einen Drink an Deck nehmen...

      Der erste Eindruck: Die Color Magic und die Color Fantasy brauchen sich nicht zu verstecken.

      Die Kabine auf Mein Schiff war zweckmäßig eingerichtet aber ich persönlich finde die Kabinen auf der CM oder auf der CF schöner.
      Auch der Innenbereich der CM bzw. CF wirken schöner, die gläsernen Aufzüge usw. haben schon einen gewissen Charme.

      Man darf allerdings nicht vergessen das die MS 1 auch schon etwas älter ist, aber top gepflegt.

      Sehr überzeugt hat mich das AI Konzept, man braucht nicht alles extra zu bezahlen und kann soviel essen und trinken wie man möchte und die Drinks sind trotzdem alle liebevoll angerichtet.

      Das Personal ist supernett und sehr hilfsbereit.

      Das Essen am ersten Tag im Büffet Restaurant Anckelmannsplatz war allerdings chaotisch...
      Nach dem Auslaufen wollten alle gleichzeitig essen und dementsprechend voll war es da.

      Das hat sich aber später schnell geändert und da lief das auch besser.

      Schöner wär es gewesen wenn man dort wie bei der Colorline einen festen Platz reservieren könnte...

      Dann gibt es z.B. das Atlantik Restaurant wo man mehrgängige Menüs bekommt, vergleichbar mit dem Oceanic (nur das man nicht löhnen muss)

      Shows gibt es auch jeden Tag eine andere und wirklich Top.

      Brückenführungen sind nach Anmeldung bei der Reception auch möglich und der Kapitän hat auch eine Fragestunde wo er sich und die gesamte Schiffsleitung vorstellt.

      Ich habe mich an Bord sehr wohl gefühlt. Es gab einen wunder schönen Saunabereich mit Aufgüssen und allem was dazu gehört...

      Alles in allem war es eine schöne Fahrt und jederzeit wiederholungswürdig.
    • Moin,

      also Landausflüge habe ich auch gemacht, von Southampton aus haben wir Stonehendge und Salsbury besucht und von Le Havre aus gings nach Paris.

      Die Fahrt an sich hat p.P. ~ 720 € gekostet. Nimmt man die geführten Landgangstouren in Anspruch schlägt das mit ca. 80 € p.P und Tour zu Buche.
    • Danke Christian

      für Deinen Bericht. Mein Schiff wollten wir auch schon probieren auf einer Kurzreise, leider passten immer die Termine nicht.

      Terminal Altona: ich dachte ehrlich, der ist doch noch nicht fertig und dieser schleimgrüne Bodenbelag, bei uns im Dezember kaum Sitzmöglichkeiten und die Einschiffung für 1200 Personen hat auch ewig gedauert.
      Sorry Hamburg, aber das kann Kiel und Bremerhaven deutlich besser!

      mini